Für wen

Das Betreuungs- und Verselbständigungsangebot durch Wurzelwerk richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene

  • ab dem 16. Lebensjahr
  • beiderlei Geschlechts (koedukativ)
  • die auf Unterstützung im Hinblick auf ihre soziale und berufliche Integration angewiesen sind
  • die insbesondere bei der Alltagsbewältigung Förderungs- und Vermittlungsangebote benötigen
  • eine gewisse Selbst- und Eigenverantwortlichkeit vorweisen
  • die die Bereitschaft an der Mitwirkung zur eigenen Integration mitbringen
  • die noch nicht alleine, selbstständig wohnen können
  • die als junge Migranten zu uns gekommen sind und die Clearingphase abgeschlossen haben.

    Ausschlusskriterien

  • Hoher pflegerischer Bedarf
  • Chronisch psychisch Kranke, pädagogische intensive Betreuung
  • Akute Suchterkrankung
  • Akute Suizidalität
  • Fehlende Bereitschaft zur Kooperation (einschließlich der Sorgeberechtigten)

    Ziele

    Das allem übergeordnete Ziel unserer Arbeit ist die Einlösung des Rechts jeden jungen Menschen auf Förderung und Erziehung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit (siehe § 1 SGB VIII). Daraus ergeben sich die individuellen Erziehungsziele, die im Hilfeplan konkret definiert werden.

    Wurzelwerk verfolgt mit seiner Arbeit in der Hauptsache folgende zentrale Zielrichtungen

    • Förderung der Entwicklung der jungen Menschen zu eigenständigen und lebensfähigen Persönlichkeiten
    • Aussöhnung des jungen Menschen mit dem Herkunftssystem Verselbständigung des jungen Menschen und Förderung von beruflicher Orientierung und gesellschaftlicher Integration
    • Integration von Migranten in die deutsche Gesellschaft
    • Positive Konfliktlösungsschemata
    • Erarbeitung von geeigneten Zukunftsperspektiven
    • Stabilisierung und Vermittlung eines positiven Selbstbildes über das Schaffen von tragfähigen Beziehungen